Über uns
AktuellesÜber unsSatzungVorstand und BeiräteMitgliedschaftKontaktImpressum

Der „AGYA Award for Innovative Initiatives and Projects Promoting the Humanities“ zeichnet Initiativen und Projekte in der arabischen Welt und in Europa aus, die den Wert der Geisteswissenschaften in der Forschung, dem Bildungssektor und der Gesellschaft insgesamt in den Vordergrund stellen. Bewerbungen sind noch bis zum 10. August möglich! 

Am 31.05. und 1.6.2019 fand in Bamberg die zweite Tagung des Fachverbands Arabisch e.V. in Kooperation mit der Professur für Arabistik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg statt. Die ca. 60 Teilnehmenden, die unter anderem aus Doha, Jerusalem, Kairo, Moskau, und Nizwa (Oman) angereist waren, tauschten sich über verschiedene didaktische Methoden zum Erlernen der arabischen Sprache aus. Die vorgestellten unterschiedlichen Lernansätze trugen zu erkenntnisreichen Debatten bei. Es wurden vielschichtige Fragestellungen diskutiert: In welcher Intensität sollten das Hocharabische und die arabischen Dialekte in den Unterricht integriert werden? Inwieweit dient das Erlernen von grammatikalischen Endungen der arabischen Sprache einem kompetenzorientierten Unterricht? Kann e-learning bei der Vermittlung der Sprache helfen? Im Gegensatz zum Unterricht anderer Fremdsprachen gibt es keine Lehrpläne und kaum konkrete Handlungsanweisungen und -beispiele für die arabische Sprachausbildung. Ein einheitlicher Schulungsrahmen könnte die Vergleichbarkeit des Niveaus an unterschiedlichen Bildungseinrichtungen gewährleisten. Gleichzeitig sind gemeinsame Standards nicht unproblematisch, weil offen ist, wer sie definieren darf. Das Interesse europäischer Forscherinnen und Forscher an der arabischen Sprache nimmt stetig zu. Indes ist der Weiterentwicklung ihrer Lernmethoden bisher noch zu wenig Beachtung geschenkt worden und eine Reformierung des häufig sehr traditionellen und ausschließlich grammatikbasierten Unterrichts trifft häufig auf Widerstand. Wie kann ein pädagogisches Gesamtkonzept entstehen, das Sprachkenntnisse sinnvoll mit kulturellen Inhalten und dem Kontext der arabischen Welt verbindet? Diese Frage wird weiterhin diskutiert werden – unter anderem auf der nächsten Tagung des Fachverbands Arabisch e.V. 2020 in Heidelberg.

The Language Center of the University of Bayreuth (Germany) invites applications for the position of Lecturer in Arabic Language (75 %, i.e. 3/4 of the regular working hours) to begin October 15, 2019. The successful applicant will be hired for a period of two years. If the personal and collectively agreed conditions are met, the salary will fall into the pay grade E 13 TV-L. The selected candidate will teach Modern Standard Arabic to undergraduate students of Arabic and Islamic studies. Students must acquire a strong knowledge of the Standard Arabic grammar and be able to read classical text as well as reading, listening and producing modern Standard Arabic texts. Für weitere Infos bitte auf die Überschrift klicken!

Im Fachbereich 09 Philologie, Institut für Arabistik und Islamwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, ist zum 1. September 2019 die Stelle einer/s 50 % Lektor*in für Arabisch (Entgeltgruppe 13 TV-L) zu besetzen. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt zurzeit 19 Stunden 55 Minuten wöchentlich. Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet. Die Befristung erfolgt gemäß § 14 Absatz 2 TzBfG (Teilzeit- und Be-fristungsgesetz), demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die zu-vor noch nicht in einem befristeten oder unbefristeten Beschäftigungsverhältnis an der WWU Münster tätig waren. Für weitere Infos bitte auf die Überschrift klicken!

Mapping the Urban: Cities in Arabic Literature, Culture, and Society - 17-19 October, 2019, Venice

This year's topic will be "Mapping the Urban: Cities in Arabic Literature, Culture, and Society". The international bilingual summer school is part of a larger project “Arabische Philologien im Blickwechsel” which has a twofold aim: the exchange of perspectives between colleagues in the field of Arabic literature (in the broad sense) who are based in Germany and other European countries and in the Arab world as well as fostering the use of Arabic as an academic language. As part of the research activities of the Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities (AGYA) it is funded by the German Federal Ministry for Education and Research (BMBF). The deadline for application is 15 June 2019. For more information please see the attached Call for Applications and the project’s website: arabic-philologies.de/

Vom 31.5. bis zum 1.6.2019 findet die II. Tagung des Fachverbands Arabisch in Kooperation mit der Professur für Arabistik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg statt. Für Infos & Programm bitte Link in der Überschrift folgen!

Vom 31.5. bis zum 1.6. 2019 findet die zweite Tagung des Fachverbands Arabisch in Kooperation mit der Professur für Arabistik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg statt. Wir freuen uns auf rege Teilnahme! Den CfP finden Sie hier.

09/14/18

Lesung in Roth (auf Arabisch mit deutscher Übersetzung)

Die syrische Schriftstellerin Rosa Yassin Hassan liest aus ihrem Roman Wächter der Lüfte und weiteren Texten. Die Veranstaltung findet am 11.10.2018 um 19:30 Uhr in Schloss Ratibor in Roth statt. Weiter Infos finden Sie hier.

09/12/18

Samira Thies im Interwiev mit MFM Radio Maroc (auf Arabisch)

Samira Thies ist Ansprechpartnerin für Arabisch der staatlichen Schulämter in Hessen. Im Interview gibt sie Einblicke in Ihre Tätigkeit und die Bedeutung des Arabischunterrichts im hessischen Schulsystem. Zum Interview gelangen sie hier.

07/09/18

Workshop in Essen

Am 15.11.2018 organisiert der Hueber-Verlag in Zusammenarbeit mit der KEFB einen Workshop zur Unterrichtsgestaltung mit dem neuen Lehrwerk Kalâmunâ. Infos finden sie hier.

06/04/18

Wissenschaftsarabisch: Sommerschule in Rabat

The summer school project "Arabische Philologien im Blickwechsel" has a twofold agenda: to facilitate the systematic exchange of perspectives and experiences between scholars based in the West and in the Arab world, and to foster the use of Arabic as an academic language. Addressing young scholars (Phd students, postdocs) in the field of Arabic literary studies based in Germany and other European countries and the Arab world, it provides them the opportunity to present their own research in an international academic context, to discuss current, innovative approaches to Arabic philology, literature and culture, and to practice the respective foreign language (English or Arabic). Please find the call for applications for this year's edition here.

05/04/18

Lehrkraft für Arabisch gesucht!

An der Salzmannschule Schnepfenthal - Staatliches Spezialgymnasium für Sprachen ist ab dem 06.08.2018 eine Stelle als Lehrer/in im Fach Arabisch befristet bis zum 17. Juni 2020 in 70% einer Vollzeitstelle zu besetzen. Das Aufgabengebiet umfasst die Lehrtätigkeit im Arabisch-Unterricht der Klassenstufen 6 bis 10. Die komplette Stellenausschreibung finden Sie hier.

05/03/18

AraF-Diplom an der Ain Shams-Universität in Kairo

Das Diplom in Arabisch als Fremdsprache wurde 2014 unter der Schirmherrschaft des Obersten Rates für Universitäten gestartet. Mit diesem Studium erhalten die Absolventen ein sowohl von der Pädagogischen Fakultät als auch vom Exzellenzzentrum für Studium und Forschung in Deutsch und Arabisch als Fremdsprachen der Ain-Shams-Universität (EZ-DAAF) anerkanntes Zertifikat als Lehrende für Arabisch als Fremdsprache. Weitere Informationen erhalten sie hier.

04/30/18

Tagung 2018

Am 23. und 24. Februar 2018 fand an der Universität Bamberg die Tagung “Arabisch als Fremdsprache im deutschsprachigen Raum” statt, welche durch die Professur für Arabistik in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Arabisch e.V. organisiert wurde. An der Tagung nahmen insgesamt rund 50 Personen teil. Die angeregten Diskussionen profitierten dabei von der Heterogenität des Teilnehmerfelds, welches unter anderem Arabistik-Professoren, universitäre Lektoren und Dozenten, Didaktik-Spezialisten, Arabischlehrer an privaten Sprachschulen und Vertreter von Lehrbuchverlagen umfasste.

Die Vorträge behandelten beispielsweise Zielsetzungen und Herausforderungen des Arabischunterrichts sowie arabischspezifische fremdsprachendidaktische Konzepte. Einzelne Panels konzentrierten sich auf Arabischunterricht in Universität, Schule und Erwachsenenbildung sowie auf Lehrmaterialien in Form von klassischen Lehrwerken sowie e-Learning-Plattformen.

In der Abschlussdiskussion der Tagung wurde von den Teilnehmenden der hohe Bedarf nach Vernetzung, Kommunikation und Austausch festgestellt. Dies soll in den ersten Schritten durch den Aufbau einer Online-Plattform durch den Fachverband Arabisch e.V. sowie durch regelmäßig stattfindende Tagungen an unterschiedlichen Tagungsorten geschehen. Auf Grund des großen organisatorischen Vorlaufs wird die nächste Tagung nochmals in Bamberg vom 30.05.2019 bis zum 01.06.2019 stattfinden.

Der Call for Papers der AraF-Tagung 2018 kann unter folgendem Link abgerufen werden: Call for Papers.

Das Programm der AraF-Tagung 2018 findet sich hier: Programm AraF-Tagung 2018.